Olympiadenerfolg

Mathematik

Eine Bronzemedaille und drei honourable Mentions für das Schweizer Team
Vladimir Serbinenko (FR) gewinnt an der Internationalen Mathematik-Olympiade in Hanoi eine Bronzemedaille. Nach seinem Debut 2004 in Athen, wo er damals überraschend Bronze holte und seinem Exploit 2006 in Ljubljana, wo es gar für eine Goldmedaille reichte, schliesst Vladimir seine IMO-Karriere mit einer soliden Leistung ab. Newcomer Lucas Dahinden (ZH), Eben Freeman (ZH) und Stefan Wager (VD) werden mit je einer Honourable Mention für eine vollständig gelöste Aufgabe ausgezeichnet.

Physik

An der 38. internationalen Physik-Olympiade in der historischen Stadt Isfahan, Iran holten Johanna Nyffeler aus Kaltenbach (TG), Simon Birrer aus Buchrain (LU), Roland Diggelmann aus Appenzell (AI) und Simon Corrodi aus Trogen (AR) je eine Honourable Mention. Die Mittelschüler verbrachten zusammen mit 327 Teilnehmenden aus 73 Ländern eine schweisstreibende, aber unvergessliche Woche, die neben den Prüfungen auch viel Spass und kulturelle Entdeckungen bot.

Physik

Alle 5 Teammitglieder in Hanoi ausgezeichnet:
Dominik Wild (AG), Philipp Wirth (AI), Roland Diggelmann (AI), Vladimir Serbinenko (FR) und Levy Jäger (SZ) erhalten an der internationalen Physik-Olympiade eine Honorable Mention

An der 39. Internationalen Physik-Olympiade in Hanoi (Vietnam) holten Dominik Wild   (17) aus Remetschwil (AG), Philipp Wirth (18) aus Gais (AR), Roland Diggelmann (19) aus Appenzell (AI), Vladimir Serbinenko (20) aus Villarimboud sowie Levy Jäger (17) aus Einsiedeln (SZ) je eine Honorable Mention.

Damit haben sich alle fünf Teammitglieder gut positioniert. Die Mittelschüler verbrachten zusammen mit 374 Teilnehmenden aus 82 Ländern eine unvergessliche olympische Woche, die neben den Prüfungen auch Zeit für internationale Begegnungen und kulturelle Entdeckungen bot.